Hochzeit A-Z - Brautbox - Versicherungen

v

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen rund um das Thema Hochzeit von A wie Accessoires bis Z wie Zylinder

Verlobung

Die Verlobung (auch Verlöbnis genannt) ist ein Versprechen, eine Person zu heiraten. Es handelt sich also um eine verbindliche Übereinkunft zwischen zwei Personen, eine Ehe oder Lebenspartnerschaft einzugehen.

Heutzutage ist diese Übereinkunft in Deutschland rechtlich natürlich nicht mehr bindend. Demnach ist die Bedeutung der Verlobung gesellschaftlich und rechtlich geringer geworden.

Denkt man allerdings ein halbes Jahrhundert zurück, hatte die Verlobung eine nicht zu unterschätzende Bedeutung. War man verlobt, konnte man sich auch in der Öffentlichkeit als Paar zeigen und auch alleine etwas unternehmen, ohne dass „die Gesellschaft“ dieses nicht mehr akzeptierte. Damals gab man den beiden Familien Zeit, sich an die anstehenden familiären Veränderungen zu gewöhnen und man sah diese Zeit der Verlobung als „Generalprobe“. Traditionellerweise wurde innerhalb eines Jahres nach der Verlobung auch geheiratet und damit das Eheversprechen abgegeben. Heute ist das allerdings nicht mehr so, viele Paare sind schon Jahre verlobt und haben immer noch nicht den Weg zum Altar gefunden. Einige Paare bleiben auch ein Leben lang verlobt und leben ganz ohne Trauschein ebenfalls glücklich!

 

Anzeige:

Verlobungsfeier

Eine Verlobungsfeier im großen Stil ist in heutigen Kreisen eher unüblich. Man kann natürlich groß feiern, allerdings wird eher nur der engste Familienkreis geladen und die Verlobung bei einem gemütlichen Essen bekannt gegeben. Viele Paare verloben sich gar nicht offiziell, sondern lassen sich dann bei der Hochzeit richtig feiern.

 

Versicherungen

Ihr solltet vor der Hochzeit gemeinsam Eure Versicherungen prüfen. Wenn Ihr vor der Trauung noch nicht gemeinsam versichert seid, könnt Ihr somit eine Menge Geld sparen. In manchen Versicherungen könnt Ihr Euren Ehepartner automatisch mitversichern, so dass eine Police für beide ausreichend ist. Achtet hierbei darauf, welcher Vertrag die günstigeren Konditionen hat und wie die Kündigungsfristen beider Verträge sind.
Wichtig sind insbesondere die Krankenversicherungen, denn sollte einer der Ehepartner nur geringfügig beschäftigt sein, so ist er/sie beim anderen Ehepartner mit familienversichert. Diese Mitversicherung müsst Ihr aber nach der Hochzeit beantragen. Teilt Euren Krankenkassen die Veränderung Eurer Lebensumstände mit und legt eine Kopie der Heiratsurkunde bei.

 

Video

Fotos alleine können manche Stimmung nicht wirklich wiedergeben und wenn, dann ohne Ton und Worte. Willst Du Dich auch in ein paar Jahren noch an die tolle Stimmung Deiner Hochzeit erinnern und möchtest Du sehen und hören, was an dem Tag alles passiert ist, bietet sich die Erstellung eines Hochzeitsvideos an. Dieses kann eine relativ kostspielige Angelegenheit werden, allerdings lohnt sich der Griff zum Geldbeutel. Vielleicht gibt es aber auch in Deinem Freundes- oder Familienkreis jemanden, der mit einem Camcorder die schönsten Momente festhalten könnte.

Solltest Du Dich für einen Profi entscheiden, wird es auch hier große Preisunterschiede geben. Hier gilt: hol Dir verschiedene Angebote ein und vergleiche diese. Versuche ruhig an der Preisschraube zu drehen und gib an, welches Budget Du zur Verfügung hast. Häufig kommen die Anbieter einem dann noch entgegen. Du solltest in jedem Fall auf versteckte Zusatzkosten achten. Ein guter Videograf muss Ihnen eine fertig geschnittene DVD aushändigen und Dir das Recht zusichern, diese selbst vervielfältigen zu können, um somit Deine Verwandtschaft zu versorgen. Wirf ruhig vorab auch einen Blick hinter die Kulissen und vereinbare einen Termin mit Deinem Videograf. Schau dir sein Studio an und lass Dir andere, bereits gedrehte Videos als Anschauungsmaterial zeigen. Hast Du ein gutes Gefühl? Gut so, dann kann nichts mehr passieren. Hier findest Du Deinen Videograf in Deiner Nähe.

 

Vorbereitungen

Beginne frühzeitig mit den Vorbereitungen für Deine Hochzeit, denn die Zeit rennt schneller, als man denkt. Die Planungen für die Hochzeit beginnen häufig direkt nach der Antragstellung. Wann und wo soll geheiratet werden, wer soll geladen werden, wieviel Geld haben wir zur Verfügung, was ziehen wir an? Alles Fragen, die eine Antwort brauchen.

Damit Du mit Deinen Fragen und Sorgen nicht alleine gelassen wirst, hilft Brautbox Dir und stellt Dir hier Checklisten, Budgetplaner und Möglichkeiten zur Tischordnung zur Verfügung.

 

Anzeige: