Hochzeit auf Kreta - Perle des Mittelmeers - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Auslandshochzeit / Archiv / Hochzeit auf Kreta - Perle des Mittelmeers

Hochzeit auf Kreta - Perle des Mittelmeers

Ja sagen zu mehr als Sonne, Strand und Meer

Hochzeit in Griechenland

Eheschließung auf Kreta

Ob Ferienwohnung, Privat-Villa oder Wellness-Hotel: Die größte griechische Insel besitzt ein großes Angebot an festlichen Locations und bietet sich für die mediterrane Hochzeit perfekt an. Doch wie organisiert man eine Hochzeit am Strand? Eine standesamtliche Hochzeit am Strand auf Kreta ist ohne Probleme möglich und wird auch in Deutschland offiziell anerkannt. Allerdings gibt es einige Dokumente, die im Vorfeld benötigt werden, um die Trauung anzumelden.

Organisiert man die Hochzeit auf eigene Faust, muss man unter Umständen 3-4 Wochen vor der Hochzeit anreisen, um das Aufgebot zu bestellen. Für die Trauung werden zwei Trauzeugen benötigt, die bereits volljährig sein müssen.

 Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Fotokopie des Ausweises oder Reisepasses
  • Abschrift der Geburtsurkunde (Eine Kurzversion wird nicht akzeptiert. Die vollständigen Namen der Eltern müssen eingetragen sein.)
  • Ehefähigkeitszeugnis (Dieses Dokument wird beim zuständigen Ortsamt/Standesamt ausgestellt und darf am Tag der Hochzeit nicht älter als 6 Monate sein.)
  • Scheidungsurkunde (Sollte einer der beiden Partner bereits geschieden sein, muss eine Scheidungsurkunde vorgelegt werden.)
  • Namensänderung (Sollte nach einer Scheidung wieder der Mädchenname angenommen worden sein)
  • Adoptionsurkunde (Wenn einer der beiden Partner adoptiert worden ist)
  • Die Dokumente (außer der Ausweise) müssen jeweils mit einer sogenannten "Apostille" versehen werden. Die "Haager Apostille" bestätigt die Echtheit des Dokuments (Duplikat des Originals). Die Anschrift der jeweils zuständigen Apostille-Behörde kann üblicherweise die Stelle mitteilen, von der die Urkunde stammt.
  • Alle Dokumente müssen von der griechischen Botschaft / Konsulat im Heimatland oder von einem autorisierten Rechtsanwalt vor Ort ins Griechische übersetzt werden. Auch die Apostille muss übersetzt werden.
  • Alle Dokumente werden vom Standesamt auf Kreta einbehalten und nicht wieder ausgehändigt  

Anerkennung der Ehe in Deutschland

Grundsätzlich wird eine auf Kreta rechtsgültig geschlossene Ehe in Deutschland anerkannt; vorausgesetzt sie wurde vor einer Person mit einer standesamtlichen Befugnis geschlossen. Die im Griechischen verfasste Urkunde muss anschliessend wieder mit einer Apostille versehen werden, damit das Dokument in Deutschland anerkannt wird. Um die Hochzeit in Deutschland eintragen zu lassen, muss das Dokument wieder ins Deutsche übersetzt werden.

Eine Namensänderung ist für Paare aus dem Ausland in Griechenland selbst nicht möglich, d.h. die Namensänderung wird mit der ins Deutsche übersetzten Urkunde erst im Standesamt in Deutschland beantragt, ebenso das Familienbuch, falls gewünscht.
Weitere Informationen zur Hochzeit auf Kreta kannst Du hier nachlesen.

 

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: