Hochzeitskarten selber basteln - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Bastelanleitungen / Archiv / Hochzeitskarten basteln – kann ich das auch?

Hochzeitskarten basteln – kann ich das auch?

Worauf achten beim Basteln von Hochzeitskarten?

Hochzeitskarten selber basteln

Für jemanden, der weder Braut noch Bräutigam kennt, ist es sicherlich schwierig, die Frage mit einem eindeutigen „Ja“ oder „Nein“ beantworten zu können.


Anzeige:

 

Da verschiedene Faktoren entscheidenden Einfluss darauf nehmen, ob man dem Brautpaar raten kann, die Hochzeitskarten selbst zu basteln, sollen hier Voraussetzungen aufgezeigt bzw. Denkanstösse gegeben werden. Für das zukünftige Ehepaar soll es eine Entscheidungshilfe sein, ob es sich für oder gegen das Basteln der Hochzeitskarten entscheidet.

 

Projekt Hochzeitskarten basteln

Der Spaß am Basteln, eine gewisse Erfahrung und Ideenreichtum sind sicherlich unabdingbare Voraussetzungen, um sich an das Projekt „Hochzeitskarten basteln“ zu wagen. Es reicht also nicht aus, mit diesem Gedanken zu spielen, nur weil die beste Freundin die Karten zu ihrer Hochzeit auch selbst gemacht hat.

 

Hast Du bereits eigene Vorstellungen, die umgesetzt werden sollen, oder hast Du Dir eine Bastelanleitung besorgt? In beiden Fällen ist es empfehlenswert, den Bastelvorgang gedanklich durchzuspielen und/oder einmal praktisch durchzuführen, um den benötigten Zeitaufwand für alle Hochzeitskarten hochrechnen zu können.

 

Dabei darf nicht vergessen werden, dass es mit dem Basteln alleine nicht getan ist, schließlich müssen die Karten auch noch mit Inhalt gefüllt sprich bedruckt werden.

 

Noch eins: Der Zeitaufwand vergrößert sich ernorm, wenn man unter dem Begriff „Hochzeitskarten“ nicht nur die Einladungskarten versteht, sondern damit auch die Menü- und Tischkarten sowie die Dankeskarten nach der Hochzeit gemeint sind.

 

Als letzter Punkt steht noch eine wichtige Frage an: Will auch mein Partner, dass die Hochzeitskarten gebastelt werden? Dabei geht es nicht nur um die Unterstützung beim Basteln selbst, sondern ob er (oder sie) grundsätzlich dazu steht oder er/sie professionell erstellte und gekaufte Hochzeitskarten den Vorzug geben würde.

Grundsätzlich spricht natürlich nichts gegen das Basteln der Hochzeitskarten, doch alles will genau überlegt sein, denn aus einer nicht zu Ende gedachten Idee kann schnell eine Blamage werden. Die will allerdings kein Brautpaar.


Anzeige:



Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel