Valentinstag – Tipps für den romantischten Tag im Jahr - Hochzeitsgeschenke - Hochzeit Geschenkideen - Brautbox - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Geschenkideen / Valentinstag – Tipps für den romantischten Tag im Jahr

Valentinstag – Tipps für den romantischten Tag im Jahr

Alle Jahre ist der Valentinstag am 14. Februar die ideale Möglichkeit, den Liebsten mit einem romantischen Geschenk zu überraschen. Natürlich sollte man das ganze Jahre über wertschätzend mit jenen Menschen umgehen, die einem wirklich am Herzen liegen. Oft gibt es im hektischen Alltag mit Job, Familie und Haushalt zu wenig Zeit, um den Partner mit Aufmerksamkeit zu überschütten. Daher sollte man sich zumindest einmal im Jahr Gedanken darüber machen, wie man seinem Liebsten gegenüber auf ganz besondere Weise seine Liebe beweist. Andere Länder – andere Sitten, dieses Motto gilt auch beim Valentinstag. In jedem Land variieren die Bräuche, eines ist jedoch allen gemeinsam: dieser Tag steht ganz im Zeichen der Liebe.

Woher kommt der Valentinstag eigentlich?

Der Valentinstag blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Legende nach geht der romantische Brauch auf gleich mehrere Märtyrer mit dem Namen Valentin zurück. Die bekannteste Geschichte ist jene des Valentin von Rom, der im 3. Jahrhundert n. Chr. lebte und trotz strenger Auflagen durch den damaligen Kaiser Claudius II Paare nach den Bräuchen des Christentums traute. Angeblich waren die von Valentin geschlossenen Ehen besonders glücklich. Leider nahm die Geschichte kein gutes Ende, am 14. Februar 269 wurde der Geistliche nämlich enthauptet. Aus diesem Grund wird der Valentinstag auch am 14. Februar gefeiert. 200 Jahre nach dem Tod des Märtyrers erklärte Papst Glasius I den Valentinstag als offiziellen Gedenktag. Obwohl der Valentinstag heute von vielen nicht mehr mit dem christlichen Glauben in Verbindung gebracht wird, gibt es in einigen Pfarren spezielle Gottesdiente mit Segnungen für Paare.

Wie wird der Valentinstag in anderen Länder gefeiert?

Nicht nur das Christentum, sondern auch andere Kulturen feiern am 14. Februar, und das aus unterschiedlichen Gründen:

  • In Frankreich und England besagt eine Legende, dass genau am 14. Februar die Paarungszeit der Vögel beginnt, daher wird der Tag als Vorbote des Frühlings gefeiert
  • Auch die römische Göttin Juno wird am 14. Februar geehrt, sie galt als Schützerin der Familie und der Ehe. Mit ihrem Liebesorakel sollte sie bei der Partnerwahl helfen. Jedes Jahr am 14. Februar brachte man Blumenopfer für Juno zum Altar, vielleicht kommt daher die Tradition, zum Valentinstag Blumen zu schenken
  • In Indien ist der 14. Februar dem Gott der Ehe gewidmet, von hier stammt auch der Brauch, seine Angebeteten mit Liebesschwüren zu überraschen
  • Im späten Mittelalter wurde der Tag als Vielliebchentag bezeichnet

Verschiede Kulturen legen also schon seit Jahrhunderten Wert darauf, Partner mit Geschenken und Liebesbekundungen zu überraschen. In Japan ist der Tag jedoch nicht nur dem Ehe- oder Lebenspartner gewidmet. Man beschenkt auch Chefs, männliche Kollegen und Freunde mit Schokolade. Als Gegenzug bekommen Damen und Mädchen einen Monat später am 14. März von Männern weiße Schokolade am White Day. Auch in Finnland und Estland beschenken sich nicht nur Liebespaare, sondern auch Freunde. Besonders ausgeprägt ist der Brauch in den USA. Hier feiern nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Beschenkt werden nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es einen so großen Hype um den Valentinstag wie in den vereinigten Staaten. Hundekekse und –betten in Herzform werden ebenso gekauft wie spezielle Liebesbriefmarken und Stofftiere. In Schweden nennt man den 14. Februar Tag aller Herzen, daher verschenkt man hier roten Weingummi in Herzform. Anonym werden Liebesgrüße in Dänemark verschickt, es bleibt der Phantasie überlassen, wer die romantischen Worte verfasst hat. Aus Italien stammt der Brauch, an Geländern sogenannte Liebesschlössern anzubringen.

Liebesschlösser als Beweis ewiger Liebe

Woher die Tradition der Liebesschlösser kommt, ist bis heute nicht vollständig geklärt. Manche glauben, dass der Brauch auf Schüler der Sanitätsakademie San Giorgio im italienischen Florenz zurückgeht, die nach Abschluss der Ausbildung angeblich auf der Ponte Vecchio die Vorhängeschlösser ihrer Schulspinde montierten. Heute kaufen Paare zum Beispiel bei Liebesschloss24 ihr ganz persönliches Liebesschloss und lassen es mit den persönlichen Initialen, das Datum des Kennenlernens und Liebessymbole wie Herzen gravieren. Warum entscheiden sich Paare dafür, ein Liebesschloss anfertigen zu lassen?

  • Ein besonders persönliches Geschenk
  • Weit einfallsreicher als Pralinen oder Blumen
  • Zeichen tiefer Verbundenheit
  • Ewige Liebe
  • Einzigartig – kein Liebesschloss gleicht dem anderen

Der Tradition nach werden Liebesschlösser an Brücken angebracht und der Schlüssel in den das darunter befindliche Gewässer geworfen. Einige Städte stehen dem Trend kritisch gegenüber, wer in einer fremden Stadt Liebesschlösser anbringen möchte, sollte sich vorher über die gesetzlichen Bestimmungen erkundigen. Hier einige der beliebtesten Brücken in aller Welt, wo Paare ihre Liebesbeweise anbringen:

  • Hohenzollernbrücke in Köln
  • Thalkirchner Brücke in München
  • Lushkov Brücke in Moskau, Russland
  • Bridge of Love, Helsinki, Finnland
  • Millenium Bridge, London, Großbritannien
  • Kampas Brücke, Prag, Tschechien

Wo kann man Liebesschlösser kaufen?

Eine besonders große Auswahl an Liebesschlösser findet man im Internet. Hier gibt es klassische, viereckige Modelle sowie besonders romantische Schlösser in Herzform. Auch die Farbenvielfalt begeistert in den online Shops. Möchte man zum Valentinstag ein Liebesschloss verschenken, sollte man sich jedoch rechtzeitig um die Bestellung kümmern. Gerade Anfang Februar ist die Nachfrage sehr groß und gerade wenn man eine persönliche Botschaft eingravieren lassen möchte, ist mit einer Bearbeitungszeit zu rechnen. Manche online Shops bieten allerdings gegen einen Aufpreis Express Versand an. Wichtig ist wie bei allen Bestellungen im Internet, sich über die Lieferbedingungen zu informieren. Schließlich muss man nicht nur für da Liebesschloss selbst, sondern auch für den Versand bezahlen. Die meisten Händler im Internet bieten erstklassigen Kundenservice und verschiedene, sichere Zahlungsmethoden. So geht man bei der Bestellung kein Risiko ein und kann den Liebsten oder die Liebste zum Valentinstag mit einem ganz besonderen Geschenk überraschen.

Rubriken

Neue Artikel

Valentinstag – Tipps für den romantischten Tag im Jahr

zum Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel