Whiskyabo als Hochzeitsgeschenk - Hochzeitsgeschenke - Hochzeit Geschenkideen - Brautbox - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Geschenkideen / Archiv / Whiskyabo als Hochzeitsgeschenk

Whiskyabo als Hochzeitsgeschenk

Whiskyabo amazon

Einen gelungen Tag mit einem guten Tropfen zu feiern, hat etwas sehr Traditionsreiches an sich. Während sich früher beispielsweise die Herren nach einem feinen Dinner in den Salon zurückzogen ist es heute natürlich das Privileg beider Geschlechter, diesem Genuss zu frönen. Hier oder direkt am Tisch wird dann gerne auch ein guter Whisky serviert. Eine wunderschöne Farbe, ein guter Geschmack und der Gedanke an den traditionsreichen Herstellungsprozess machen das Getränk zu etwas ganz Besonderem. Dies gilt besonders dann, wenn es sich um einen sehr hochwertigen Tropfen handelt. Auf die Herstellung von gutem Whisky haben sich sowohl kleine Familienbetriebe als auch große Unternehmen spezialisiert. Die Produkte beider haben sicherlich ihre Vorzüge und können unter anderem mit einem Whiskyabo genossen werden. Wer sich diese kleine Freude nicht nur selbst gönnen möchte, sondern auch lieben Freunden, der kann das Whiskyabo auch kurzerhand zum Geschenkprodukt seiner Wahl machen – beispielsweise bei der Hochzeit von guten Freunden, lieben Verwandten oder netten Bekannten. Das Abo ist eine tolle Geschenkidee für Brautpaare, die schon immer mal bei einem Whisky tasting mitmachen wollten und sich ein solches Event auch in den eigenen vier Wänden ermöglichen wollen. Vielleicht war man ja selbst schon mal gemeinsam mit dem Bräutigam oder mit der Braut unterwegs und hat dabei von der Vorliebe der beiden Brautleute für gute Whiskies erfahren? Auch dann ist dies eine perfekte Grundlage für das hochwertige Geschenk.

 

Bestellen Sie hier Qualitäts-Whiskys für echte Liebhaber ab 39,90 Euro!

 

Wer Whisky verschenkt, sollte idealerweise auch ein wenig über die Geschichte und über die Hintergründe dieses leckeren Getränks wissen. Dies ist vor allem deswegen wichtig, weil man auf Basis dieser Kenntnisse eine hübsche Story für die Übergabe des Geschenks entwickeln kann. Die absoluten Basics ranken sich um die Definition der Getränkeart. So handelt es sich bei Whiskys immer um Spirituosen, die man durch Destillation gewinnt. Dies hat der Whisky natürlich mit vielen anderen alkoholischen Getränken gemeinsam. Bei ihm ist es aber die Getreidemaische, die für den Gärungsprozess genutzt wird – bei anderen Alkoholika sind es andere Produkte bzw. Lebensmittel. Zudem ist die Länge des Reifungsprozesses für dieses Getränk charakteristisch. Whisky kann nur als solcher bezeichnet werden, wen er mindestens drei Jahre lang gereift ist, und zwar laut richtiger Definition in einem echten Holzfass. Wie Experten heute wissen, gibt es das leckere Getränk bereits seit sehr, sehr langer Zeit. Mönche waren wohl die ersten, die in seinen Genuss kamen, denn sie entwickelten die Technik und die Vorgehensweise, die zur Herstellung des Whiskys eingesetzt wurden und werden. Man schreibt die Erfindung den christlichen Mönchen in Irland zu, die im fünften Jahrhundert unterwegs waren und andere Menschen von ihrem Glauben überzeugen wollten. Eventuell ist in dieser Zeit auch der Whisky entstanden, da man sich bei seiner Herstellung ähnlicher Maschinen bediente, die die Mönche auch zur Herstellung von Medizin und Duftstoffen nutzten.


Anzeige:

 

Ob es die Mönche oder andere Iren waren, die den Trunk erfunden und ob Irland wirklich das erste Land mit eigenem Whisky war, kann wohl niemals ganz geklärt werden. Es ist aber eine Tatsache, dass dem irischen Whisky noch heute eine sehr hohe Qualität zugesprochen wird. Das Getränk wird von dort aus in die ganze Welt exportiert und erfreut sich nicht nur bei einem Whiskyabo einer enormen Beliebtheit. Weitere bekannte und renommierte Herstellerländern sind die USA und Kanada. Aber auch aus Japan wird heute guter Whisky geliefert, ebenso aus Deutschland und Österreich, aus der Schweiz und einigen anderen Nationen. Dies ist wohl auch der Grund dafür, dass bei einer großen Whisky Verkostung gerne auf Sorten aus unterschiedlichen Ländern zurückgegriffen wird. Auch ein Whiskyabo wird besonders interessant, wenn es eine gewisse Vielfalt bietet. So kann man damit beispielsweise herausfinden, welche geschmacklichen Unterschiede Whiskysorten aus verschiedenen Regionen voneinander abgrenzen. Schon das Ansehen der Flaschen kann ein echter Genuss sein. Da es sich bei dem Getränk mit der langen Geschichte um ein sehr hochwertiges Produkt handelt, wird in der Regel auch sehr viel Wert auf eine ansprechende Verpackung gelegt. Alte irische Handschriften, die sanften Hügel Irlands oder ein Bild aus einem alten Pub sind nur einige der hübschen Motive, die auf den Flaschen und auf den Verpackungen zu finden sind. Das macht Lust auf mehr und auch sehr viel Lust darauf, sich dem Probierset Whisky zu widmen.

 

Der Vertrag für ein Whiskyabo kann für einen längeren oder für einen kurzen Zeitraum abgeschlossen werden. So mögen es viele Menschen, erst mal auszuprobieren, ob ihnen die regelmäßige Zusendung der Flaschen überhaupt passt oder ob es nicht etwas zu viel Whisky ist, der da monatlich zu Hause eintrudelt. Ähnlich ist das Ganze auch gelagert, wenn das Abo ein Geschenk für Braut und Bräutigam ist. Basierend darauf, wie man das Brautpaar und seine Vorlieben einschätzt, kann man auch die Regelmäßigkeit des Abos buchen. Empfehlenswert sind je nach Geschmack beispielsweise das kurze Schnupperabo, das nur zwei Monate dauert, das mittlere sechsmonatige Abo oder das Abo über einen Zeitraum von zwölf Monaten für echte Whiskyliebhaber.


Whiskyabos zum genießen hier ab 39,90 Euro bestellen!

 

Mit einem Whisky Geschenkset, das sich über mehrere Monate zieht, kann man einem Brautpaar sehr viele Freude machen. Dies ist ganz klar dann der Fall, wenn die beiden selbst einem guten Tropfen nicht abgeneigt sind. Dies gilt aber auch, wenn die beiden selbst nicht ganz so gerne oder ganz so oft Whisky trinken. Sie können mit den leckeren und ausgewählten Tropfen dann nämlich ihre Hausbar auf- bzw. ausbauen und ihre Gäste in Zukunft mit hochwertigen Sorten verwöhnen. Man muss sich daher nicht allzu viele Gedanken über die Reaktionen von Braut und Bräutigam machen. Wie wohl die anderen Gäste reagieren, wenn man den beiden frisch vermählten Freunden oder Verwandten ein Whisky Probierset in Aboform zukommen lässt? Auch diese Reaktion darf wohl mit großer Sicherheit als positiv erwartet werden. Schließlich gehören gute Weine, Whiskys und andere Spirituosen nicht ohne Grund zu den beliebtesten Geschenkartikeln. Besonders nett ist es, wen man das Geschenk in einer ansprechenden Art und Weise übergibt. Wer ein wenig Showtalent besitzt, kann das Abo mit einem kleinen Bühnenprogramm übergeben und beispielsweise eine lustige Wild-West-Geschichte erdenken, in der der Bräutigam und seine Braut die Hauptrollen spielen. Die Krönung der Story könnte dann sein, dass das Abo bzw. der Gutschein überreicht wird.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel