Weddingplaner Hochzeitsplaner - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Hochzeitsplanung / Archiv / Weddingplaner helfen

Weddingplaner helfen

Kein Stress am Hochzeitstag

Weddingplanner zur Hochzeit

Viel Zeit für Organisation?

Eine Hochzeit ist nicht einfach so zwischen Tür und Angel geplant, sondern benötigt viel Zeit für die Organisation des perfekten Tages. Wenn Du selber schon am Anfang der Planung Deiner Hochzeit mit einigen Dingen wie Einladungen, Gästeliste oder ähnlichem überfordert bist, solltest Du darüber nachdenken, einen Hochzeitsplaner, häufig auch Weddingplaner, zur Hilfe hinzuzuziehen. Deine Märchenhochzeit besteht nämlich aus vielen einzelnen Komponenten, die nur ein Perfektionist auch zu berücksichtigen weiß.

Vorteil Hochzeitsplaner

Ein Hochzeitsplaner hat Erfahrung und denkt an alles. Er kennt sich aus mit verschiedenen Locations, Lieferservices, Fotografen oder Hochzeits-Filmemachern, kann Preisabsprachen für Dich treffen, hilft Dir beim Versenden der Einladungskarten, kümmert sich bis hin zur Hochzeitstorte um alles, damit Du Deinen Tag genießen kannst. Ein erfahrener Hochzeitsplaner hat bereits viele, auch große Veranstaltungen organisiert und es ist nicht seine erste Trauung. Unnötige Anstrengungen für Dich werden vermieden und der Planer weiß genau, wo er was wann bestellen muss, damit es Dir an Deinem Tag zur Verfügung steht. Er übernimmt mit Deiner Zustimmung die Koordination des Menüs und die Plazierung der Gäste an den Tischen. Er zeigt Dir verschiedenste Varianten der Tischdekoration auf, macht eine Weinauswahl mit Dir und kümmert sich um ein geeignetes Fahrzeug, das Deinen Wünschen entspricht. Ein Weddingplanner verfügt über exzellente Kontakte zu Künstlern oder auch Handwerkern, die auf Deine Wünsche eingehen werden. Er kann Preise besser verhandeln und somit Sonderkonditionen vereinbaren.


Anzeige:

Worauf achten bei der Auswahl?

Solltest Du Dich für einen Weddingplaner entscheiden, vereinbare ein Beratungsgespräch, um sich gegenseitig kennen zu lernen. Achte auf Sympathien, denn dieser Mensch soll dafür sorgen, dass Du den schönsten Tag in Deinem Leben erfährst. Bringe Deine eigenen Wünsche und Erwartungen in das Gespräch mit ein und lass Dich nicht von einem fertigen Konzept überrennen. Es ist Deine Hochzeit und es wird keinen „Masterplan“ geben. Lass Dir bei einem zweiten Gespräch Ideen aufzeigen und entscheide dann ganz in Ruhe, ob Du mit diesem Hochzeitsplaner zusammen arbeiten möchtest. Höre auf Dein Bauchgefühl und achte bei Angebotserstellung auch auf versteckte Kosten. Normalerweise rechnet ein Hochzeitsplaner nach geleisteten Stunden ab oder es wird eine Provision, die von den Gesamtkosten abhängig ist, verlangt. Belaufen sich die Kosten zum Beispiel auf 8.000 €, erhält der Hochzeitsplaner zwischen 800 und 1.450 €, also eine Provision von zehn bis 15 Prozent. Deinen persönlichen Weddingplaner findest Du hier bei Brautbox.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: