Junggesellinnenabschied - Baby- statt Bachelorparty - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Hochzeitstrends / Archiv / Baby- statt Bachelorparty

Baby- statt Bachelorparty

Baby- statt Bachelorparty

Babyparty während der Schwangerschaft

Die Babyparty ist eine ursprünglich amerikanische Tradition und wird dort Baby Shower (Babydusche) genannt, wie in Großbritannien auch. Die Niederländer feiern die Mutter und ihr Baby vor oder nach der Geburt und nennen diese Party „Baby Borrel“. Mittlerweile nimmt dieser Trend auch in Deutschland zu.


Anzeige:

 

Es ist eine Party, bei der die werdende Mutter im Mittelpunkt steht.

Alternative zum Junggesellinnenabschied

Wenn Du kurz vor Deiner Hochzeit und Deiner Entbindung stehst und nicht in der Lage bist, die Strapaze eines Junggesellinnenabschieds mit all den feuchtfröhlichen Details körperlich auszuhalten, ist eine Baby-Party als Alternative zu Deinem Junggesellinnenabschied eine angenehme Möglichkeit, diesen doppelt besonderen Lebendabschnitt unter Frauen zu feiern. Denn traditionell ist es eine Feier von Frauen für Frauen. Genieße es, denn meist ist es doch so, dass nach der Schwangerschaft sich alles nur noch um das Baby dreht und größere Mädelsnachmittage eine Seltenheit werden.

Essen und Dekoration

Üblicherweise sind die Räumlichkeiten, in denen die Feier stattfindet, sehr niedlich manchmal sogar kitschig mit möglichst vielen Hinweisen auf das Kind dekoriert - beispielsweise mit Girlanden und blauen bzw. rosafarbenen Luftballons. Dazu gibt es Häppchen oder Kuchen und alkoholfreie Getränke. Wer es richtig spaßig gestalten will, sollte seine Gäste an diesem Tag mit einer netten Auswahl an Pudding, Kindergläschen oder Brei bewirten. Dazu könnten Säfte - bevorzugt Karottensaft - und Milch gereicht werden. Wem Gläschen nicht so wirklich zusagen, könnte auch die Schwangerschaft zum Thema machen mit Eiscreme, sauren Gurken, Heringen, Tortenstücken und Leberwurstbrötchen. Je abstrakter, umso witziger. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Baby-Party Geschenke

Die Gäste beschenken die Mutter mit Allem was sie noch für den Nachwuchs oder Ihre Schwangerschaft benötigt. Ganz gleich ob neu oder gebraucht. Wenn nicht ausdrücklich klassische Geschenk wie Parfüm, Beauty-Produkte oder Umstandsmode gewünscht werden, kann man zu einer Babyparty natürlich alles mitbringen, was eine Mutter gebrauchen kann, angefangen von einem Paket Windeln, über Kindermode, Stofftieren, Spielzeug, Kosmetika, Geschenke mit dem eigenen Babynamen, bis hin zu größeren Geschenken wie Kindersitze oder Kinderwagen- Buggy.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: