Erinnerungen an die Hochzeit

Sie sind hier:  Ratgeber / Hochzeitstrends / Archiv / Erinnerungen der Hochzeit archivieren

Erinnerungen der Hochzeit archivieren

Das „etwas andere“ Verewigen der persönlichen Erinnerungen

Erinnerungen an die Hochzeit

Danke, Digitalkamera!

Digitalfotos und Videos sind wunderbare Erfindungen.


Anzeige:

 

Vor allem für große Events wie die eigene Hochzeit. Noch nie konnte man so preiswert und einfach Schnappschüsse knipsen und Videoclips drehen. Das tolle daran ist, dass man sich die Bilder sofort auf den kleinen Screens der Kameras anschauen kann. Was uns nicht gefällt, wird einfach gelöscht und es wird weiter geknipst und gefilmt. Seit dem Siegeszug der Digitalfotografie ist das einerseits spannende, jedoch zugleich zeitaufwändige und  immer heiß erwartete Warten auf die entwickelten Fotos komplett durch das direkte Anschauen auf dem PC ersetzt worden. Heute schickt man einfach  das ein oder andere Hochzeitsfoto oder Video per Email an die Gäste. Das ist die gewöhnliche und eher unpersönliche Variante.

Erinnerungsstücke in 3D

Eins steht für alle Paare fest: Man möchte Erinnerungen so gut wie möglich festhalten. Doch leider ist es meistens so, dass nur das „eine“ Hochzeitsfoto eingerahmt wird. Der Rest verschwindet in einem Fotoalbum in der Schublade und wird anfangs vielleicht noch öfter, doch mit der Zeit immer seltener zum Anschauen hervorgekramt.  Wäre es nicht schön, auch eine Hochzeitserinnerung „zum Anfassen" zu haben? Von Fotos und Videos abgesehen, können auch Gegenstände Erinnerungen auf eine ähnliche, wenn nicht sogar ausdrucksstärkere Weise über die Jahre dekorativ in tiefen Bilderrahmen „einfrieren“. Du musst Sie nur früh genug, während der Hochzeitsfeier „retten“. Wie wäre es z.B. mit einigen Blumen aus deinem Hochzeitsstrauß? Getrocknet in einem Rahmen wirst du dich immer an sie erinnern. Etwas skurril aber sehr individuell: Wie wäre es mit dem Kuchenmesser in einem Rahmen, mit welchem Ihr zum ersten Mal als Mann und Frau die geschnitten habt? Düfte regen bekanntlich besonders die Erinenrung an: Behalte etwas von dem Parfum, mit dem du auf Deiner Hochzeit den Bräutigam betört hast und inszeniere es in einem Rahmen. Auch Dein Weinglas mit Deinen Lippenstiftkonturen macht ist in einem Glas-Kubus eine besondere Erinnerung in 3D. Die Möglichkeiten die Erinnerungen der Hochzeit auf diese Weise zu archivieren sind unendlich.

Worte der Liebe – Gästebuch, Tagebuch & Co

Was ist mit den vielen herzzerreißenden Worten die auf der Hochzeit gesagt werden und nicht mit  Fotos festgehalten werden? Wenn du bestimmte Worte, Dialoge, Reden oder ähnliches nicht in Videoformat mittels Akustik „konservieren“ möchtest, sind Deine kreativen Fähigkeiten gefragt. Du kannst entweder Deine persönlichen Gedanken, Ängste, Träume und Gespräche vor der Hochzeit in einem eigens für Dich und Deinen Mann angelegten Tagebuch vor der Hochzeit festhalten. Etwas weniger Schreibarbeit für Dich verspricht das Gästebuch für die Hochzeit: Hier sind Eure Gäste die Autoren der Erinnerungsgeschichten! Wenn du verhindern möchtest, dass die Worte oder Dialoge des  Hochzeitsantrags nicht in Vergessenheit geraten, kannst Du je nach Geschmack Gesprächsfetzen oder Worte puristisch malen, folkloristisch sticken oder auf eine andere Art und Weise kreativ als dekorative Erinnerung verarbeiten. Die Arbeit lohnt sich: Durch die festgehaltenen Erinnerungen bekommt das Andenken an Eure Hochzeit eine neue Dimension, die über Fotos und Videos hinausgeht.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: