Vom Altar ins Wasserbett - Hochzeitstrends | Hochzeitsideen | Brautbox - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Hochzeitstrends / Archiv / Vom Altar ins Wasserbett

Vom Altar ins Wasserbett

Das Schlafzimmer ist der Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Er dient zum Ausruhen, Energietanken und für kuschelige Stunden. Die meisten Paare ziehen spätestens nach der Hochzeit zusammen, wenn sie nicht bereits zuvor zusammen gelebt haben. In Anbetracht der vielen Zeit, die man in Zukunft dort verbringen wird, sollte das Paar der Einrichtung des Schlafraumes sehr viel Aufmerksamkeit schenken und vor allem darauf achten, dass sich beide Ehepartner dort besonders wohlfühlen.

Im siebten Betten-Himmel

Das Herzstück jedes Schlafzimmers ist das Bett. Doch es ist gar nicht so einfach, das Passende zu finden, da es zusammen mit der Matratze und dem Lattenrost darüber entscheidet, ob der Schlaf erholsam ist. Diese Entscheidung sollte also nicht leichtfertig getroffen werden. Das Bett sollte vom Design, der Farbe und der Größe zu der restlichen Schlafzimmereinrichtung passen.

Seit einigen Jahren schon erfreuen sich beispielsweise Wasserbetten auch unter Jungvermählten wachsender Beliebtheit - denn sie vereinen eine Vielzahl von Vorteilen in sich: 

  • Aufgrund der Anpassungsfähigkeit der Matratze ist ein Schlafen in allen Positionen und Lagen nicht nur möglich, sondern auch angenehm.
  • Auch Schwangere können in einem Wasserbett auf dem Bauch schlafen.
  • Im Sommer ist es angenehm kühl und im Winter wegen der eingebauten Heizung herrlich warm.
  • Wasserbetten sind in größeren Abmessungen erhältlich und daher ausgesprochen komfortabel.
  • Eine Studie von Consumenten Bond – die holländische Ausgabe der Stiftung Warentest – ergab, dass 75 Prozent der Probanden ausgeruhter aufwachten.
  • Dank des hygienischen Vinylbezugs sind Wasserbetten Milben-frei und daher auch für Allergiker geeignet.
  • Die Wärme des Bettes kann Schmerzen lindern und Verspannungen lösen.

Wasserbetten gibt es in verschiedenen Beruhigungsstufen, welche sich in der Zeit der Nachbewegungen unterscheiden. Daher ist auch die Behauptung, in einem Wasserbett würde man seekrank werden, nur ein Ammenmärchen.

Eine allgemeingültige Empfehlung, welche Stabilisierung gewählt werden sollte, ist unmöglich, da diese vom eigenen Empfinden abhängt. Mehr Informationen zu Wasserbetten gibt es hier.

Indirektes Licht sorgt für eine angenehme Atmosphäre

In keinem Schlafzimmer darf ausreichend Stauraum für Kleidung, Schuhe, Bettwäsche oder Handtücher fehlen. Dazu eignen sich insbesondere Regal- und Schranksystem, die mit praktischen Schiebetüren ausgestattet sind. Verspiegelte Türen sorgen dafür, dass der Raum optisch größer wirkt.

Für eine angenehme Atmosphäre sorgt indirektes Licht verschiedener Lichtquellen. Der wohl beste Effekt wird erzielt, wenn das Zimmer auf mehreren Ebenen beleuchtet wird. Neben der Wahl der Lampe und deren Design spielt auch die Wahl des Leuchtmittels eine entscheidende Rolle. Denn Leuchtmittel gibt es nicht nur in unterschiedlichen Watt-Zahlen, sondern auch in verschiedenen Farben. Das Schlafzimmer sollte möglichst mit warmen Farben beleuchtet werden. Ausschließlich der Platz vor dem Spiegel kann mit weißem Licht ausgeleuchtet werden.

Manchmal ist das Schlafzimmer auch gleichzeitig Arbeitszimmer. Damit der Arbeitsplatz das Schlafzimmer nicht ungemütlich macht, sollte er versteckt werden. Dafür eignen sich beispielsweise sehr gut Paravents. Das Gleiche gilt für Elektrogeräte. Damit das Schlafzimmer ein Platz der Erholung und Entspannung ist, sollten Fernseher und Laptop hier verbannt werden. Denn so kommt der menschliche Körper besser zur Ruhe und das Einschlafen wird erleichtert. Stattdessen passen Bücher und ein Bücherbord prima ins Schlafzimmer.

Ein bequemer Sessel verhilft dazu, dass das Schlafzimmer noch mehr zu einem Rückzugsort aus dem Alltag wird. Eine schöne Stehlampe neben dem Lesesessel, nicht weit vom Bücherregal entfernt, runden zusammen mit einem Beistelltisch, passenden Kissen und Decken, sowie einem Teppich die Leseecke gekonnt ab.

 

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel