Brautfrisuren 2014 | Mode und Styling | Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Mode und Styling / Archiv / Brautfrisuren 2014

Brautfrisuren 2014

Brautfrisuren 2013

Was Bräute 2014 auf dem Kopf tragen, wenn diese mit dem Trend gehen

Anzeige:

Die Frisur ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtbildes der Braut. Nicht verwunderlich ist es demnach, dass die Braut sich auch darüber eine Menge Gedanken macht. Jedes Jahr gibt es auch für Brautfrisuren neue Trends, die sich die Bräute zu Herzen nehmen. In diesem Jahr sind es Folgende:

Die Trends 2014 klassisch bis fantasievoll

2014 ist auf den Köpfen der Bräute so einiges los. Sowohl eine klassische hochgesteckte Chignon Frisur als auch etwas ausgefallener und süß mit geflochtenen Zöpfen sind mögliche Frisuren, die 2013 getragen werden. Vor allem die 20er und die 60er Jahre finden sich in den Frisuren wieder – aufgetürmtes Haar und Wasserwellen liegen wieder im Trend und haben sich auch als beliebte Brautfrisuren durchgesetzt. Klassisch und schlicht ist wohl das Dutt, das seit Jahren nicht mehr aus der Welt der möglichen Frisuren wegzudenken ist. Geflochtene Zöpfe greifen natürlich die Romantik einer Hochzeit bestmöglich auf und wirken verspielt. Jede Braut hat einen eigenen Stil, den man auch bei der Frisur berücksichtigen sollte. Einen Friseur an die eigene Brautfrisur zu lassen, empfiehlt sich daher in jedem Fall; unter http://www.pointoo.de/tag/Friseur.html finden Bräute einen passenden Friseur.

Accessoires nutzen für unterschiedliche Zwecke

Auch Accessoires können bei einer Frisur für die Braut zum Einsatz kommen. Ob eine Blüte, ein Haarband oder eine Klammer – solche Accessoires haben nicht nur einen optischen Effekt, sondern machen die Frisur auch länger haltbar. Diese können diese nämlich fixieren, was für einen langen Hochzeitstag mit ausgiebiger Feier auch dringend notwendig ist. Dabei sollten diese natürlich den Stil des Kleides, der Frisur und der restlichen Accessoires, die von der Braut getragen werden, aufgreifen. Da die Frisur gemeinsam mit dem Brautkleid, dem Schleier und was sonst noch so zu einer vollkommenen Braut gehört, ein Gesamtbild ergeben muss, sollte natürlich auch die Frisur auf das gesamte Outfit abgestimmt sein. Trägt man ein unauffälliges Kleid kann man die Haare entweder etwas aufwendiger gestalten, um einen Kontrast zu schaffen oder den klassischen Look auch in einer klassischen Frisur widerspiegeln! Jede Braut entscheidet selbst darüber, wie diese am wohl schönsten Tag ihres Lebens aussieht!

 

 

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel