Das richtige Parfum - Brautmode & Hochzeitsmode: vom Brautkleid bis zum Brautschleier - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Mode und Styling / Archiv / Das richtige Parfum

Das richtige Parfum

Welcher Duft passt zu mir?

An Eurem Hochzeitstag ist es besonders wichtig, dass Ihr Euch gut riechen könnt. Deshalb solltet Ihr Euch bei der Parfum-Auswahl genügend Zeit lassen. Denn ein Duft verändert sich im Laufe des Tages und riecht bei jedem anders. Hier heißt es also: „drum prüfe, wer sich an ein Duftwasser bindet".

 

Der Geruchssinn ist unser intensivster Sinn. Ein Duft entscheidet, ob wir einen Menschen sympathisch finden oder nicht. Zudem ruft er Erinnerungen wach - z.B. an Eurer erstes Date oder Euren ersten Kuss. Daher ist es wichtig, dass das Parfum, das Ihr an der Hochzeit tragt, diese Emotionen wieder aufleben lässt - das verstärkt das Kribbeln im Bauch noch zusätzlich. Denn wie schon Karl Lagerfeld sagte: „Ein Duft muss die besten Augenblicke des Lebens wieder wachrufen." Damit Ihr Euch noch lange an den schönsten Tag Eures Lebens erinnern werdet, findet Ihr hier ein paar Tipps zur Parfumwahl.

Die unterschiedlichen Hauttypen

Ob ein Duft zu Euch passt, hängt vor allem von Eurem Hauttyp ab.
Ein Vorteil fettiger Haut ist, dass diese Parfum lange speichert. Würzig-orientalische Düfte mit Zimt, Yasmin und Ylang-Ylang kommen auf ihr besonders gut zur Geltung.


Bei empfindlicher und trockener Haut eignen sich fruchtig-frische Duftnuancen, die Bergamotte oder Zitrusfrüchte enthalten. Wer zu Allergien neigt, sollte den Duft zuerst an einer unauffälligen Stelle auf die Hautverträglichkeit testen. Auf trockener Haut verfliegt Parfum leider sehr schnell, weshalb es hilft, vorher eine reichhaltige Bodylotion zu verwenden. Diese sorgt dafür, dass der Duft besser von der Haut aufgenommen und gespeichert werden kann.


Anzeige:

Der Aufbau von Düften

Ein Parfum setzt sich aus drei Komponenten zusammen: der Kopfnote, der Herznote und der Basisnote. Man spricht hier von einem dreistufigen Duftablauf.


Die Kopfnote sorgt für den ersten Eindruck eines Duftes und verfliegt sehr schnell. Danach entfaltet sich die Herznote. Diese bildet den eigentlichen Charakter des Parfums und riecht mehrere Stunden lang. Das Fundament bildet die Basisnote, welche langhaftende und eher schwere Aromen enthält.

Die vier Duftfamilien

Düfte werden in vier Duftfamilien eingeteilt: blumig, orientalisch, chypre und fougère.
Blumige Duftnuancen laden zum Träumen ein und passen besonders gut zu Romantikerinnen. Etwa die Hälfte aller Düfte gehören zu dieser Duftfamilie.


Sinnliche Frauen lieben orientalische Parfums, die einen Hauch von Exotik versprühen. Würzige Komponenten wie Moschus, Vanille und Patschuli wecken die Verführerin in Dir.


Der klassische Typ Frau bevorzugt elegante Düfte mit einer Chypre-Note. Hier werden Eichenmoos und Patschuli mit einem frischen Hauch von Zitrusfrüchten kombiniert. Dieser Duft-Cocktail wirkt erotisierend und euphorisierend - genau das Richtige für die bevorstehende Hochzeitsnacht.
Fougère-Noten werden vor allem für Männerparfüms verwendet. Sie riechen würzig-herb nach Lavendel und Farn, erinnern an Wald und Moss und haben eine maskuline Note.

 

Um den passenden Duft zu finden, solltet Ihr Euch einfach etwas Zeit nehmen und zusammen eine Parfümerie aufsuchen. Lasst Euch von Euren Lieblingsdüften eine Probe mitgeben, die Ihr in den nächsten Tagen immer wieder aufsprüht. So merkt Ihr, welches Parfum am besten zu Euch passt - damit Ihr Eure Hochzeit für immer positiv in Erinnerung behalten werdet.

 

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: