Die Hochsteckfrisur - ein klassischer Allrounder - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Mode und Styling / Archiv / Die Hochsteckfrisur - ein klassischer Allrounder

Die Hochsteckfrisur - ein klassischer Allrounder

Über die beliebteste Brautfrisur, ihre Variationsmöglichkeiten und Faustregeln

Die Hochsteckfrisur

Ob streng oder mit zusätzlichen Haarschmuck und Haaraccessoires verziert: Die Hochsteckfrisur ist das abwechslungsreichste Haarstyling und die Brautfrisur schlechthin. Damit du kein Malheur beim Friseur ertragen musst, informiere Dich im Voraus über die richtigen Hochsteckfrisuren für Deinen Typ. Denn gerade wegen der großen Vielfalt an Hochsteckfrisuren muss die Braut einige Regeln beachten: So sollten zum Beispiel die Gesichtsform der Braut bei der Gestaltung der Frisur beachtet werden.

Welche Hochsteckfrisur für welche Gesichtsform?

Wenn Du ein längliches Gesicht hast solltest Du darauf achten, dass die Hochsteckfrisuren nicht zu sehr in die Höhe gehen. Besser sind voluminöse Hochsteckfrisuren am Hinterkopf wie der Dutt oder toupiertes „Big-Hair“ (beispielsweise mit Zöpfen) an den Seitenpartien.
Zu streng nach hinten gekämmte Haare sorgen bei eher rundlicheren Gesichtern oft für ein so genanntes Mond-Gesicht. Wenn Du Dein Gesicht schmaler erscheinen lassen möchtest, dann solltest Du auf den Ballerina-Knoten verzichten und lieber Hochsteckfrisuren frisieren, bei denen ein paar Strähnen ins Gesicht fallen. Bei der eckigen Gesichtsform, gleichen Hochsteckfrisuren mit Volumen am Hinterkopf aus und lassen Dein Gesicht harmonischer wirken. Tiefsitzende Haarknoten sind eher in diesem Fall eher unvorteilhaft. Solltest du Dir bei der richtigen Frisur für Deine Gesichtsform dennoch unsicher sein: Dein Haar- und Beautyexperte sorgt für professionellen Rat, auch was Deinen Haartyp angeht.

Langes Haar: Chignon, Banane & Co

Ob Locken oder glattes Haar: Lange Haare lassen mehr Spielraum  und natürliche Bewegung für Dich oder Deinen Friseur. Der Klassiker unter den strengen Hochsteckfrisuren für mindestens schulterlange Haare ist die Banane. Sie lässt sich sowohl vom Friseur als auch alleine vor dem Spiegel stylen. Als sehr wandelbar erweist sich der Chignon.


Anzeige:

Ob hoch am Hinterkopf, oder tief im Nacken sitzend, locker mit Zöpfchen zusammengesteckt oder fest und straff als Ballerina-Knoten eingedreht – der Dutt ist ein wahrer Allrounder für längeres Haar. Kleiner Tipp für längere Haare: einen Tag vor dem Styling waschen – so lassen sich die Haare viel einfacher bändigen und fixieren.

Kurzes Haar: Volumen und Extensions

Du hast kurze Haare, möchtest am Tag Deiner Hochzeit aber nicht auf eine Hochsteckfrisur verzichten? Kürzere Haare lassen sich zwar nicht so vielfältige Stylingmöglichkeiten zu, dennoch gibt es zahlreiche Varianten die Deinen Wunsch wahr werden lassen. Der Vorteil: Kurze Haare machen das Leben einfacher – sie bleiben da wo sie hingehören!  Da bei kurzen Haaren die Menge der Haare nicht vorhanden ist die man für das Zusammenbinden benötigt, ist es sehr empfehlenswert die Haare zunächst in Locken zu legen. Das gewellte Haar sorgt so für zusätzliches Volumen und die Haarsträhnen lassen sich so einzeln zur Hochsteckfrisur feststecken. Mit passenden Accessoires wie Perlen oder Blümchen kann man zusätzliche optische Highlights setzen.
Ebenso können Kurzhaar-Trägerinnen mit eingesetzten Haarteilen oder einzelnen Extension-Strähnen das Volumen und die Länge der Haare je nach eingesetzter Menge verändern und in eine Hochsteckfrisur einarbeiten lassen. Das Ergebnis sieht umso echter aus, wenn Du Dir professionelle Hilfe bei Deinem Friseur holst. Denn desto mehr die Farbe der Haarteile Deiner richtigen Haarfarbe ähnelt, desto echter wird die Haarpracht aussehen.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: