Welche Haarfarbe für die Hochzeit? - Brautmode & Hochzeitsmode: vom Brautkleid bis zum Brautschleier - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Mode und Styling / Archiv / Welche Haarfarbe für die Hochzeit?

Welche Haarfarbe für die Hochzeit?

Welche Haarfarbe für die Hochzeit?

Eine neue Haarfarbe bedeutet immer eine Typveränderung und sollte mit Freunden oder einem Friseur Deines Vertrauens abgesprochen werden. Von braun auf blond, von schwarz auf rot, Coloration, Tönung oder Strähnchen - neue Haarfarben sind oft Zeichen und Ausdruck von Abwechslung und Weiterentwicklung. Jede Hochzeit bedeutet ein neuer Abschnitt im Leben. Da will man die Hochzeitsgesellschaft vielleicht auch mit einem neuem Haarlook überraschen. Ein guter Friseur ist bei extremen Färbeaktionen immer die erste Wahl. Damit das Haarefärben auch zu Hause perfekt gelingt, haben wir die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Haare tönen...

Wenn Du dir was die Typveränderung angeht noch nicht so sicher bist, dann töne das Haar lieber. Eine kurzfristige Tönung hält 6 bis 8 Haarwäschen, bei einer Intensiv-Tönung geht man von 6 bis 8 Wochen aus. Haartönungen sind ammoniakfrei, d.h. das Haar wird weniger angegriffen als bei Färbungen.


Anzeige:

 

Beim Tönen wird der Grundton des Haars nicht verändert, da sich die Farbstoffe nur von außen auf der Haaroberfläche anlagern. Beim Waschen lösen sich die Farbpigmente mit der Zeit wieder vom Haar, sodass dieses seine ursprüngliche Farbe wieder annimmt. Noch schonender sind Tönungen, die auf Naturfärbemitteln wie Henna basieren.

...oder besser Haare färben?

Graue oder weiße Haare werden bei Tönungen nur zum Teil abgedeckt. Nur eine dauerhafte Coloration erzielt eine perfekte Grauabdeckung und schafft es zugleich die Haarfarbe aufzuhellen oder dunkel zu färben. Eine Färbung ist nicht auswaschbar: Man muss daher warten, bis die Farbe komplett heraus gewachsen ist. Mittlerweile bieten auch ausgewiesene Naturkosmetikhersteller Colorationen an.

Oder doch lieber Strähnchen?

Wer nur neue Farbakzente setzen möchte - sogenannte Highlights - sollte sich lieber nur Strähnchen färben. Diese sorgen für Bewegung und Lebendigkeit im Haar. Oftmals wirkt das Gesamtergebnis viel natürlicher als bei einer komplett einheitlichen Färbung: Der berühmte „Farbhelm" kann so geschickt umgangen werden.

 

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel

Anzeige: