Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis - Hochzeits Tipps und Tricks - Ratgeber - Brautbox

Sie sind hier:  Ratgeber / Tipps und Tricks / Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

candy-680200 1280

Hochzeiten sind in den meisten Fällen ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten. Das Hochzeitspaar plant Monate im Voraus, damit am besagten Tag alles nach Plan verläuft. Eine von vielen Aufgaben ist die Wahl der Hochzeitsdekoration. In diesem Bereich verfolgen immer mehr Brautpaare nicht traditionelle Richtlinien.

In den letzten Jahren ist bei Hochzeiten ein klarer Trend zum Außergewöhnlichen zu erkennen. Brautpaare möchten, dass ihre Feier individuell und interessant ist – also das genaue Gegenteil der klassischen Eheschließung. Moderne Hochzeiten finden nicht mehr zwingend in einem Festsaal statt, sondern zum Beispiel im heimischen Garten oder an einem Strand. Mit diesen ungewöhnlichen Weddinglocations ändert sich auch die Dekoration. Sie ist vielfältiger denn je und auf die Wünsche des Brautpaares angepasst.

Hochzeitsdeko auf Weddinglocation abstimmen

Die Wahl der Weddinglocation ist der größte Faktor, der die Hochzeitsdekoration beeinflusst. Thematisch muss die Dekoration auf die Location angepasst werden. Zu einer Strandhochzeit passt zum Beispiel ein maritimes Flair mit Muscheln, Sand und anderen Elementen, die an das Meer erinnern.

Der erste Schritt beim Abstimmen der Weddinglocation und Hochzeitsdeko ist die Wahl der Farben. Brautpaare machen hier drei entscheidende Fehler:

  • Sie mixen zu viel verschiedene Farben,
  • laufen dem neusten Trend hinterher,
  • überanspruchen die Augen mit satten Farbkombinationen oder
  • verzichten auf Stoffe.

Die Farbwahl ist ausschlaggebend, um später die passende Hochzeitsdeko auszuwählen. Für eine Strandhochzeit kommen Farben infrage, die an das Meer erinnern: Sand, Creme, Weiß, helle Blautöne.

Ungewöhnliche Dekoration verwenden

Individualität steht auf der Wunschliste der modernen Brautpaare ganz oben. Ihre Hochzeit soll keiner anderen gleichen – dafür können sie mit einer ungewöhnlichen Dekoration sorgen. Als Inspiration kann diese Seite von impressionen.de dienen, die Brautpaaren zeigt, wie ein schön gedeckter Tisch (Bereich Küche) sowie eine interessante Dekoration aussehen kann. Die Verwendung von Produkten, die eigentlich für die Wohnung bestimmt sind, macht die Hochzeit umso individueller und eindrucksvoller.

Brautpaare haben die Möglichkeit, mit modernen Wohnaccessoires ihre Hochzeit aufzumischen. Anstelle klassischer Vasen und Hochzeitsbesteck stellen sie eine Sonnenbrillenbox auf den Tisch und laden ihre Gäste dazu ein, sich an Sonnenbrillen zu bedienen und anschließend ein lässiges Foto auf dem Strand zu machen. Ungewöhnliche, ausgefallene Momente wie diese machen aus einer auf den ersten Blick normalen Hochzeit ein einmaliges Erlebnis, welches weder die Gäste noch das Brautpaar vergessen werden.

Individualität beweisen

Tischkarten kündigen Hochzeitsgästen den Sitzplan an. Diese Karten sind äußerst formell und bieten keinen wirklichen Mehrwert für den Gast. Eine Alternative zu klassischen Tischkärtchen ist eine ausgefallene Tischdekoration in Form von Hochzeitsbonbons, die das Etikett mit den Namen der Gäste tragen. Die Bonbons sind einerseits ein Wegweiser für die Gäste, um ihren Sitzplatz zu finden. Auf der anderen Seite stellen sie ein leckeres Andenken an die Feier dar.

Eine Alternative für Hochzeitsbonbons sind aufbereitete Tischkarten. Man befestigt auf der Namenskarte zum Beispiel Origami (Objekte aus Papier). Bei dem Origami kann es sich zum Beispiel um eine Miniaturfigur des Hochzeitsgastes handeln. Dieser sollte diese mit nach Hause nehmen dürfen, dann hat er ein besonderes Andenken an die Hochzeit.

Minimalismus auf der Hochzeit

Der Minimalismus hat längst Einzug in das Leben des modernen Verbrauchers gefunden. Viele Menschen richten minimal ein, kaufen und verwenden nur das Nötigste. Eine minimalistische Hochzeit ist der einzige logische Weg für solche Menschen, sich das Jawort zu geben. Eine solche Hochzeit verzichtet auf opulente Dekorationen und festliche Hochzeitstische. Ein minimalistischer Hochzeitstisch besteht zum Beispiel nur aus wenigen, kleinen Blumenbouquets sowie einigen Kerzen. Der Tisch ist eher in unauffälligen Farben (Nudetönen) gehalten. Man kann die Hochzeitsgäste auffordern, bei der Kleiderwahl auf Farbe zu setzen. Auf diese Weise wird der Hochzeitssaal farbiger und wärmer. Gleichzeitig zeigt das Brautpaar, dass nicht die Einrichtung die Hochzeit schön macht, sondern die Hochzeitsgäste und das Brautpaar.

Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel