Einladungskarten Hochzeit

Sie sind hier:  Ratgeber / Tipps und Tricks / Archiv / Einladungskarten für die Hochzeit: Tipps für die Gestaltung

Einladungskarten für die Hochzeit: Tipps für die Gestaltung

brautbox.de

Die Einladungskarte zur Hochzeit erfüllt nicht nur den Zweck der Information, sondern ist vor allem das Aushängeschild für die Feier. Ob elegant, romantisch oder schlicht – das Design der Karte sagt bereits eine Menge über den Stil der Hochzeit aus. Damit die Einladung eine Menge Vorfreude bei den Gästen weckt, gibt es hier ein paar Tipps für die Gestaltung der Hochzeitskarten.

 

Welche Informationen gehören in eine Hochzeitskarte?

Im Internet finden Brautpaare viele Anregungen und Vorlagen zur Gestaltung der Hochzeitskarte. Gerade für Paare, die weder Talent noch Lust zum Basteln haben, gibt es hier hochwertige Karten, die sich nach dem persönlichen Geschmack gestalten lassen. Zu stilvollen Hochzeitskarten gehören natürlich auch die passenden Briefumschläge, die man zum Beispiel unter http://www.brief-huellen.de/ vorbestellen kann. Schließlich soll auch die Verpackung der Karte einen guten Eindruck machen.

Doch neben einer ansprechenden Optik sollte eine Einladungskarte zur Hochzeit folgende Fragen beantworten, die für den Ablauf der Feier wichtig sind:

 

  • Wer lädt ein?
  • Was wird gefeiert?
  • Wo finden die Hochzeitszeremonie und die anschließende Feier statt?
  • Wann wird gefeiert?

 

Zur besseren Planung bitten viele Hochzeitspaare außerdem um eine Rückantwort, die innerhalb einer bestimmten Zeit erfolgen sollte. Auch Geschenkwünsche und ein Hinweis zum Dresscode gehören zum üblichen Inhalt einer Einladungskarte.


Anzeige:

 

Gestaltung der Hochzeitskarte: Weniger ist mehr!

Die Einladungskarten für den schönsten Tag im Leben sollten im Idealfall drei bis vier Monate vor der Feier verschickt werden. Brautpaare sollten sich daher schon frühzeitig Gedanken um die Gestaltung der Hochzeitskarte machen.

Generell gilt für den Inhalt der Karte: Weniger ist mehr. Zusätzliche Informationen wie eine Anfahrtsbeschreibung sollten daher auf einem Extrablatt beigelegt werden. Der Haupttext kommt am besten zur Geltung, wenn er in einer schlichten Schriftart auf der rechten Seite gedruckt wird. Als klassische Schriftfarben bieten sich Schwarz oder Anthrazit an. Bunte Farben machen sich besonders gut, wenn sie zum Layout der Karte passen. Sie sollten allerdings nicht zu hell gewählt werden, damit die Lesbarkeit nicht leidet.

Etwas eleganter darf es bei der Anrede und der Überschrift zugehen. Ob Symbole, Ornamente oder Blumenmuster – hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ein origineller Spruch, der das Lebensmotto des Paares beschreibt, verleiht der Hochzeitskarte eine ganz persönliche Note. Er kann etwas kleiner unter dem Haupttext oder auf der linken Kartenseite gedruckt werden.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Bevor man die Karte auf Reisen schickt, sollte der Text ausgiebig Korrektur gelesen werden – am besten von einer anderen Person. Denn was hilft das schönste Layout, wenn sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat und im schlimmsten Fall wichtige Angaben zur Feier falsch sind?


Rubriken

Neue Artikel

Kostenmanagement in der Hochzeitsplanung

zum Artikel

Exotische Flitterwochen - 4 Traumziele und warum sich diese eignen

zum Artikel

Wichtige Tipps zur Hochzeitsvorbereitung

zum Artikel

Ausgefallene Hochzeitsdekoration für ein einmaliges Erlebnis

zum Artikel

Junggesellenabschied in München

zum Artikel